Zurück

Regio-Image-Faktor (RIF) - Unser Tool für Ihr Employer Branding

Employer Branding ist ein hoch relevantes Thema bei nahezu allen mittelständischen Unternehmen. Dahinter steckt das Problem, dass viele von Ihnen händeringend nach Arbeitskräften suchen.
Es werden z. B. Ingenieure, Studenten, Auszubildende, aber auch Produktionsmitarbeiter gesucht. Das Employer Branding dient dazu die Attraktivität als Arbeitgebermarke (Employer Brand) zu erhöhen und das Interesse auf dem Arbeitsmarkt zu fördern bzw. zu wecken.

Studien zu diesem Thema gibt es bereits viele, jedoch keine, die sich auf bestimmte Regionen beziehen und kundenindividuell gedeutet werden können. In der Regel rekrutieren sich die Arbeitskräfte eben genau aus der umliegenden Region der Unternehmen. Die Firmen stehen dabei im ständigen Wettbewerb mit anderen Arbeitgebern aus den unterschiedlichsten Branchen der Region: Industrieunternehmen stehen plötzlich in Konkurrenz zur örtlichen Bank, zum Handel oder zur Stadtverwaltung. Die wahrgenommene Attraktivität ist ein wesentlicher Entscheidungsfaktor anhand derer die Fachkräfte ihren zukünftigen potentiellen Arbeitgeber auswählen. Und genau dafür ermitteln wir für Sie den Regio-Image-Faktor Ihres Unternehmens.

  • Doch wer sind die attraktiven Arbeitgeber in der Region?
  • Wo stehen wir als Arbeitgeber im Vergleich zum Wettbewerb?
  • Welche Kriterien sind für den Suchenden ausschlaggebend?

 

  • Wie informieren sich die Jobsuchenden über offene Stellenangebote? 
  • Werden die Relevanzkriterien von Ihrem Unternehmen besetzt?
  • Wie und wo wird das Unternehmen in der Region wahrgenommen?   

    Unser RIF (Regio-Image-Faktor) ermittelt einerseits den IST-Zustand Ihres Unternehmens als Arbeitgebermarke und andererseits die wahrgenommene Attraktivität im Vergleich zum direkten Wettbewerb. Durch gezielte Befragungen potenzieller Bewerber und/ oder der Mitarbeiter ermöglichen wir Ihnen einen strukturierten Blick auf die Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens als Arbeitgebermarke. Wir zeigen auf, ob Ihr Unternehmen die Relevanzkriterien besetzt und erhalten alle wichtigen Details zum Aufbau eines positiven Arbeitgeberimages.
    Die Grundlagen für gezielte Employer Branding-Maßnahmen vor Ort liegen Ihnen nun empirisch belegt vor.



 

 

 

 

 

Methode und Studiendesign

​Die für das Employer Branding abgeleiteten Maßnahmen können in Folgemessungen überprüft und ggf. Korrekturen vorgenommen werden.
Die Befragung findet ausschließlich in der definierten Region statt.

Der RIF kann auch für relevante Teilgruppen Ihres Employer Brandings ermittelt werden, z. B.:

  • Schüler, Studenten, Azubis
  • Young Professionals
  • Professionals
  • Geschlecht
  • Verschiedene Altersgruppen

​Die repräsentativen Interviews werden mit Hilfe der CATI-Technik (Computer Assisted Telephone Interview) durchgeführt.

Die Interviewdauer liegt bei 10 Minuten.